WIRKUNGSPRINZIP


Die Wirkstoffe der jeweiligen Wickelflüssigkeit lösen auf der Hautoberfläche, auf der sie mittels Bandagen aufgebracht wurden, eine starke Hyperämisierung aus. Es entsteht auf der Hautoberfläche ein starkes Wärmegefühl, gefolgt von einer inneren Kälte. Durch den starken Blutandrang in der Hautoberfläche kühlt das darunterliegende Gewebe sehr stark ab und der Körper ist gezwungen, vermehrt Energie zu verbrennen, dh. den Fettverbrennungsprozeß in Gang zu setzen, um die entstandene Kälte in den gewickelten Bereichen auszugleichen. Die Aufrechterhaltung einer konstanten innerlichen Körpertemparatur ist für den menschlichen Organismus lebensnotwenig.

Der durch die Behandlung aktivierte Fettverbrennungs- und Entschlackungsprozeß dauert erfahrungsgemäß drei bis fünf Stunden und sollte weder durch äußerliche noch innerliche Wärmezufuhr (Nahrung, heiße Getränke, Alkohol etc.) unterbrochen werden!

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer „Datenschutzerklärung“ am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können.